Mandolinen-Orchester Herringen 1924 e.V.
"Musik ist die gemeinsame Sprache der Menschheit" (Wadsworth)

Kartenreservierungen für die Konzerte können Sie an unsere Vorstandsmitglieder (Kontaktdaten hier klicken Vorstand/Orchester) richten. 

Aktuelles

Konzerte auf hohem Niveau. 

17.12.2022, 17 Uhr, Konzert in der Weihnachtszeit, Evangelisches Gemeindehaus Pelikanum, Kamener Straße 181, 59077 Hamm-Pelkum

Unter Leitung von Thorsten Jaschkowitz wurden neben weihnachtlicher Musik auch so bekannte Stücke wie „Ave Maria“, „Halleluja“, der „Abendsegen“ aus der Oper Hänsel und Gretel oder das „Menuett“ von Luigi Boccherini vorgetragen.

10.12.2022

Mandolinenorchester Herringen überzeugte im vollen Gemeindesaal
Auf stehenden Ovationen folgten zwei Zugaben
Hamm-Herringen. Ein gut aufgelegtes und sehr einfühlsam musizierendes  Mandolinenorchester aus Herringen, überzeugte am Samstag beim „Konzert zur Weihnachtszeit“ im vollen Gemeindesaal die rund 200 erschienenen Zuhörerinnen und Zuhörer. Alles richtungsweisend durch den musikalischen Leiter Thorsten Jaschkowitz harmonisch zusammengeführt. Durch die Veranstaltung moderierte gekonnt und engagiert Pfarrerin Heike Park, die bei der Gelegenheit gleich viele Barspenden für die ukrainische Flüchtlingshilfe des Deutschen Roten Kreuzes einsammelte.
Im evangelischen Gemeindesaal St. Victor stellte sich heraus, dass sich die Renovierung auch deshalb gelohnt hatte, weil die Akustik auf allen Ebenen sehr gut war. Insgesamt 17 Stücke wurden in über zwei Stunden aufgeführt. Nach dem einführenden Instrumentalwerk „Präludium“ folgten unter anderem die Klassiker „Menuett, Halleluja, Ave Maria, Die Himmel rühmen“ oder der „Second Waltz“. Bei „Ombra mai fu“ von Georg Friedrich Händel und dem „Wintertraum“ von Antonio Vivaldi trat das Orchester gemeinsam mit Thorsten Jaschkowitz auf seiner Solovioline gut abgestimmt auf. Natürlich kamen zahlreiche Weihnachtslieder auch nicht zu kurz. Es wurde oft mitgesungen, zwei Zugaben eingefordert und bei der Petersburger Schlittenfahrt wurde im Takt fleißig mitgeklatscht. Eine Überraschung hielt der Dirigent bereit, als er sich bei den Aktiven für die große Harmonie und gute Zusammenarbeit bei jedem mit einer großen Tafel Schokolade bedankte. Natürlich gab es auch Blumen für seine Leistung und die der Moderatorin.